Pressenews

Pressemitteilung vom 06.07.2012

Was haben "Little Miss Sunshine", "Paranormal Activity", "Shoppen", "The Raid" und "Französisch für Anfänger" gemeinsam? Alle Filme sind sogenannte "Lucky Shots" - Filme, die mit minimalem Budget zu großen kommerziellen Erfolgen wurden. In den USA erzielen Filmstudios beachtliche Ergebnisse mit ihren Initiativen für Low-Budget-Produktionen, in Deutschland wird nun Constantin Film nach internationalem Vorbild den Weg für den Filmnachwuchs sowie kreative Filmschaffende bereiten.

Unter dem Namen ALPENROT gründet die Constantin Film ein neues Label, das den Projekten talentierter Filmemacher den Weg auf die Kinoleinwand ermöglicht. Unabhängige kleine Produktionsunternehmen, die eine gute Geschichte erzählen wollen und als ausführende Produzenten fungieren, sind aufgerufen Drehbuch und Budgetplan einzureichen. Voraussetzung: Der Film darf nicht über 1 Mio Euro kosten und alle Auswertungsrechte müssen verfügbar sein.

 

ALPENROT unterstützt die Filmemacher mit Know-how bei der Finanzierung, berät bei der Herstellung und wird den Vertrieb und Verleih übernehmen.

Ziel ist es, neue Talente zu unterstützen, mehr kreatives Potenzial abzuschöpfen und Filmen eine Chance zu geben, die sonst nie eine hätten. Etwa 1 bis 2 kommerziell vielversprechende Spielfilmprojekte sollen damit jährlich ins Kino gebracht werden.

Innerhalb der Constantin Film wird das Label auf kreativer Seite von Friederich Oetker und Constanze Guttmann betreut. Christine Rothe begleitet die jeweiligen Projekte von Seiten der Produktion. Um die juristischen Belange kümmert sich Sebastian Bergau.

Beiträge und News (Auswahl):
News auf Mediabiz (de): Mediabiz
News in der SZ (de): Süddeutschen Zeitung
News (en): The Hollywood Reporter
News (en): Variety

ALPENROT

Eine Initiative der Constantin Film

Constantin Film